Home / Kindersitz 9 36

Kindersitz 9 36

Kindersitz 9 36Allen Eltern auf dieser Welt wird es zweifelsohne besonders am Herzen liegen, dass ihr Kind auch unterwegs im Auto sicher transportiert wird. Hierfür ist ein Kindersitz zwingend erforderlich. Und eigentlich nicht nur ein Kindersitz: Wer sein Kind stets sicher befördert wissen will, muss bis zum zwölften Lebensjahr seines Kindes auf bis zu drei verschiedene Kindersitze zurückgreifen. Das macht sich natürlich kostentechnisch bemerkbar. Daher erfreut sich ein Kindersitz 9 36 einer zunehmenden Beliebtheit. Hierbei handelt es sich um einen sogenannten mitwachsenden Kindersitz, der quasi mit Ihrem Kind mitwächst und den Sie über mehrere Jahre hinweg nutzen können. Die mehrmalige Anschaffung eines Kindersitzes ist damit überflüssig. Wir möchten Ihnen im Folgenden zeigen, inwieweit ein solcher Kindersitz eine wirkliche Alternative zu den herkömmlichen Kindersitzen darstellen kann. Hierfür zeigen wir Ihnen auf, was einen guten Kindersitz 9 36 ausmacht und von welchen anderen Kindersitzen er sich unterscheidet. Zu guter letzt geben wir Ihnen hilfreiche Tipps, worauf Sie beim Kauf von einem Kindersitz 9 36 zu achten haben.

Was macht einen guten Kindersitz 9 36 aus?

Widmen wir uns zunächst der Frage, was einen guten Kindersitz 9 36 ausmacht. So zeichnet sich auch ein Kindersitz 9 36 durch das Votliegen der gängigen Qualitätskriterien aus, die für alle Kindersitze gleichermaßen gelten. Neben einem hohen Sicherheitsniveau sind dieses insbesondere eine gute Ergonomie, eine einfache Handhabe sowie eine qualitativ hochwertige Verarbeitung.

Insbesondere entspricht ein guter Kindersitz 9 36 der neuesten Sicherheitsstandards. Sie können das jeweilige Sicherheitsniveau von einem Kindersitz 9 36 mithilfe der sogenannten Belastungswerte ermitteln. Hierbei handelt es sich um Werte bei einem etwaigen Seiten- oder Frontalaufprall, die in unabhängigen Testlabors ermittelt werden. So sind diese Belastungswerte besonders objektiv und aussagekräftig.

Unser Tipp: Gerade bei mitwachsenden Kindersitzen sollten Sie besonderen Wert darauf legen, dass Sie keine Abstriche in punkto Sicherheit in Kauf nehmen müssen. Viele Kindersitze weisen allerdings häufig nur durchschnittliche Belastungswerte bei einem Frontalcrash aus. Das ist nicht gut, so verspielen sie sich damit schnell kostenmäßigen Vorteil.

Darüber hinaus spielt auch bei einem Kindersitz 9 36 die Ergonomie eine große Rolle. Nur wenn sie den höchsten Ansprüchen genügt, können Sie von einem guten Kindersitz 9 36 sprechen. Insbesondere, weil ein Kindersitz 9 36 auf eine langjährige Nutzung ausgelegt ist, sollten sie daher über eine hervorragende Polsterung, gute Beinauflagen und auch eine hochwertige Kopfstütze verfügen.

Apropos lange Nutzungsdauer: Das bedingt natürlich zwangsläufig, dass ein guter Kindersitz 9 36 auch qualitativ hochwertig verarbeitet sein muss. Nur dann können Sie sicher sein, dass er den Belastungen über viele Jahre hinweg standhalten wird.

Und: Auch sollte bei dem Kindersitz 9 36 ein hoher Bedienkomfort gewährleistet sein. Es dürfte für jeden Elternteil nichts ärgerlicher sein, als wenn er sich über viele Jahre hinweg mit einem Kindersitz 9 36 herumschlagen muss, der sich nur mit größeren Schwierigkeiten handhaben lässt. Mal abgesehen von den Sicherheitsrisiken, die ein schwer handhabbarer Kindersitz 36 mit sich bringen kann. Denn die Fehlbedienung ist eine der häufigsten häufigsten Verletzungsursachen überhaupt.

Wovon ist ein Kindersitz 9 36 zu unterscheiden?

Ein Kindersitz 9 36, wie eingangs bereits angedeutet, ist von den herkömmlichen Kindersitzen der gängigen Normgruppen zu unterscheiden. Der wesentliche Unterschied liegt darin, dass der Kindersitz 9 36 für Kinder mit einem Gewicht zwischen neun und 36 kg geeignet ist. Insoweit stellt er eine Kombination der Normgruppen 1, 2 und 3 dar. Der große Vorteil liegt auf der Hand: Sie können den Kindersitz 9 36 über lange Jahre hinweg benutzen, ohne mehrere Kindersitze anschaffen zu müssen. Zwar kostet ein Kindersitz 9 36 im Durchschnitt 25-35 % mehr als ein Kindersitz beispielsweise der Gruppe 1 oder 2. Langfristig gesehen ist er jedoch günstiger.

Unser Tipp: Wir möchten Sie an dieser Stelle aber auch nochmals darauf hinweisen, dass ein Kindersitz 9 36 nur für sie infrage kommen sollte, wenn er auch die sicherheitstechnischen Anforderungen erfüllt. Machen Sie nicht den Fehler, sich allein von dem langfristig gesehen günstigeren Preis verführen zu lassen. Die Sicherheit sollte stets das entscheidende Argument sein.

Worauf muss ich beim Kauf von einem Kindersitz 9 36 achten?

Zuvörderst sollten Sie bei einem Kindersitz 9 36 natürlich auf die vorerwähnten Qualitätskriterien achten. Darüber hinaus sollten Sie berücksichtigen, dass die angesprochenen Normgruppen, bei dem Kindersitz 9 36 also eine Kombination aus den Normgruppen 1, 2 und 3, nur eine Orientierungshilfe darstellen. Letztlich kommt es allein darauf an, ob der jeweilige Kindersitz 9 36 auch tatsächlich zu Ihrem Kind passt. Und: Wie jeder Kindersitz sollte auch ein Kindersitz 9 36 den gültigen Normvorgaben entsprechen. Insoweit sollte er mit einer entsprechenden Prüfplakette gemäß der ECE Norm R 44/04 ausgestattet sein. Diese ist zumeist orange.

Fazit
Ein Kindersitz 9 36 zeichnet sich in erster Linie dadurch aus, dass er über lange Jahre hinweg genutzt werden kann und so die Anschaffung mehrerer Kindersitze bis zum zwölften Lebensjahres Ihres Kindes überflüssig macht. Allerdings sollten auch bei einem Kindersitz 9 36 die gängigen Qualitätskriterien wie Sicherheit, Ergonomie, Bedienkomfort und sonstige Verarbeitung gewährleistet sein. In diesem Bereich sollten Sie keinesfalls nur wegen des langfristig gesehen günstigeren Preises Abstriche in Kauf nehmen wollen. Wenn Sie all dies beachten, kann an Kindersitz 9 36 eine echte Alternative zu den herkömmlichen Kindersitzen darstellen.