Home / Autokindersitz

Autokindersitz

AutokindersitzJedem Elternteil, was sich auf die Suche nach einem Autokindersitz gemacht hat, wird es schon aufgefallen sein: Das Angebot an Autokindersitzen ist äußerst vielfältig! Dieses kann durchaus auch eine missliche Situation darstellen. Warum? Weil gerade die ersten Jahre nach der Geburt des Kindes für die Entwicklung besonders wichtig sind. Deshalb wird es jedem Elternteil besonders am Herzen liegen, ihrem Kind in den alltäglichen Situationen die größtmögliche Sicherheit zu bieten. Und dieses nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern auch unterwegs. Daher ist es sehr wichtig, bei den vielfältigen Angeboten den Durchblick zu behalten. Das ist aber gar nicht so einfach. So gibt es Autokindersitze in den unterschiedlichsten Normgruppen. Und es gibt Autokindersitze sowohl mit als auch ohne ISOFIX. Was ist das denn nun schon wieder, werden Sie sich jetzt vermutlich fragen. Bei einem Autokindersitz mit ISOFIX handelt es sich um ein Modell, das als besonders sicher gilt. Und dann wären da noch die vielen Hersteller, die um die Gunst der stolzen Eltern buhlen. Sie merken schon, wenn Sie sich auf die Suche nach einem für Ihr Kind passenden Kindersitz begeben, kann dieses sehr schnell zu einer echten Herausforderung ausarten. Aber keine Sorge, mit dem gewissen Know-how werden Sie diese Herausforderung mit Leichtigkeit meistern. Was Sie hierfür benötigen? Ein solides Wissen darüber, was überhaupt einen guten Autokindersitz ausmacht. Und natürlich ist es auch hilfreich zu wissen, worauf Sie beim Kauf eines solchen Kindersitzes zu achten haben. Diese Aspekte möchten wir Ihnen im Folgenden erläutern. Damit wird die Suche nach einem für Ihr Kind passenden Kindersitz für Sie im wahrsten Sinne des Wortes zu einem Kinderspiel!

Was zeichnet einen guten Autokindersitz aus?

Ein guter Autokindersitz zeichnet sich durch verschiedene Merkmale aus, die wir Ihnen im Folgenden näher vorstellen möchten. Beachten Sie hierbei bitte, dass diese Merkmale generell für alle Autokindersitze gelten, unabhängig von den Modellvarianten oder dem Hersteller. Mithin handelt es sich um allgemeingültige Qualitätskriterien. Aber welche sind das? Zuvörderst ist es natürlich sehr wichtig, dass der Autokindersitz den neuesten Sicherheitsstandards entspricht. Nur so ist ein größtmögliches Maß an Unfallsicherheit gewährleistet. Angesichts der Gefahren, die im Straßenverkehr lauern, ein besonders wichtiger Aspekt! Sodann muss ein guter Autokindersitz auch höchsten ergonomischen Anforderungen entsprechen. Dieses ist deshalb so wichtig, da insbesondere die Rückenmuskulatur bei den Kindern noch nicht vollständig ausgebildet ist. Damit sie langfristig insoweit keine Gesundheitsbeeinträchtigungen davontragen, insbesondere im sensiblen Rückenbereich, ist eine gute Ergonomie daher unabdingbar. Und dann wäre da noch die Sache mit dem Bedienkomfort. Dieses ist ein Aspekt, der vordergründig für Sie als Elternteil von Wichtigkeit sein wird. Denn nur, wenn der Autokindersitz auch leicht in der Handhabe ist, werden auch Sie als Eltern Freude an ihm haben. Und schließlich muss die Qualität und sonstige Verarbeitung stimmen. Denn ein Autokindersitz ist nicht selten auf eine langjährige Nutzung ausgelegt. Zusammengefasst zeichnet einen guten Autokindersitz also folgende Merkmale aus:

  • Unfallsicherheit
  • Ergonomie
  • Bedienkomfort
  • Qualität und sonstige Verarbeitung
Möchen Sie auch einen sicheren Kinder Fahrradsitz? Sie erhalten hier mehr über die Kinder Fahrradsitze.

Diese einzelnen Merkmale möchten wir Ihnen nun noch etwas detaillierter vorstellen.

Zur Unfallsicherheit: Sie werden sich vermutlich nun fragen, woran Sie bei einem Autokindersitz erkennen, dass er in punkto Unfallsicherheit den höchsten Ansprüchen genügt. Das lässt sich einfach beantworten. So geben sowohl die einzelnen Produktbeschreibungen als auch diverse Testberichte Aufschluss über das Sicherheitsniveau des jeweiligen Autokindersitzes. Insbesondere sollten Sie darauf achten, welche Belastungswerte der jeweilige Autokindersitz, der für Sie infrage kommt, bei einem Front- und Seitencrash aufweist. Denn diese Werte liefern Ihnen gute Anhaltspunkte dafür, wie es konkret um die Unfallsicherheit bestellt ist.

Wie genau haben wir unsere Kindersitze getestet? Erfahren Sie mehr hier.

Und weiterhin ist es zu empfehlen, auf weitere Ausstattungsmerkmale zu achten, die sich positiv auf die Unfallsicherheit auswirken können. Ein Beispiel für ein solches Ausstattungsmerkmal ist das ISOFIX System. Wir haben dieses ISOFIX System eingangs bereits erwähnt. Hierbei handelt es sich um eine Art Schnellbefestigung für Autokindersitze. Dabei wird eine starre Verbindung zwischen der fahrzeugeigenen Karosserie und dem Autokindersitz hergestellt. Dadurch gilt das ISOFIX System als besonders sicher und zudem ist es äußerst einfach zu bedienen. Das System ist nach der Norm ISO 13216 standardisiert. Seit dem Jahr 2013 ist es für Neufahrzeuge verbindlich vorgeschrieben.

Unser Tipp: Das ISOFIX System wurde erst Mitte der Neunzigerjahre entwickelt. Daher kann es durchaus vorkommen, dass Fahrzeuge mit dem ISOFIX System noch nicht kompatibel sind. Sie sollten sich daher vor dem Kauf vergewissern, dass dieser Umstand auf Ihr Fahrzeug nicht zutrifft.

In punkto Ergonomie sind einige Dinge zu beachten. Neben einer guten Polsterung und einer komfortablen Beinauflage ist das vor allem eine neigungsverstellbare Kopfstütze. Auch ist es wichtig, dass sich Ihr Kind im Autokindersitz nicht zu sehr eingeengt fühlt. Nur dann werden auch Sie eine entspannte Fahrt haben. Und: Ein guter Autokindersitz zeichnet sich dadurch aus, dass Ihr Kind während der Fahrt nicht unnötig ins Schwitzen gerät. Daher ist für einen guten Autokindersitz darüber hinaus kennzeichnend, dass er über ein wohl durchdachtes Belüftungssystem für eine gute Luftzirkulation verfügt.

Und schließlich zeichnet sich ein guter Autokindersitz durch einen hohen Bedienkomfort aus. Ein Umstand, der Ihnen als Elternteil zugute kommen wird. Wir haben Ihnen bereits erläutert, dass insbesondere ein Autokindersitz mit dem sogenannten ISOFIX System als besonders leicht zu bedienen gilt. Bedenkt man, dass eine falsche Gurtführung bei den herkömmlichen Autokindersitzen zu den häufigsten Ursachen für Unfallverletzungen trotz Kindersitz zählen, ist dieses äußerst vorteilhaft.

Unser Tipp: Ein Autokindersitz mit ISOFIX hat also zwei entscheidende Vorteile. Zum einen ist er sehr leicht zu bedienen und zum anderen bietet er ein Mehr an Sicherheit. Vor diesem Hintergrund sollte es zu verschmerzen sein, dass ein Autokindersitz mit ISOFIX kostentechnisch etwas höher anzusiedeln ist. Wenn es Ihre finanzielle Situation erlaubt und Ihr Fahrzeug mit dem ISOFIX System kompatibel ist, sollten Sie also ernsthaft über einen Autokindersitz mit ISOFIX nachdenken!

Es gibt aber noch weitere Faktoren, die sich auf den Bedienkomfort von einem Autokindersitz auswirken. So ist insbesondere das Eigengewicht von einem Autokindersitz dafür verantwortlich, ob sich der Kindersitz selbst komfortabel transportieren lässt oder nicht. Und: Äußerst hilfreich ist es auch, wenn das Ab- und Anschnallen des Kindes leicht von der Hand geht. Zudem zeichnet sich ein guter Autokindersitz dadurch aus, dass er über eine leicht verständliche Bedienungsanleitung verfügt, falls doch noch einmal Fragen auftreten sollten.

Und schließlich sollte bei einem guten Autokindersitz auch die Qualität und sonstige Verarbeitung stimmen. Ihnen wird nämlich ein Autokindersitz, der bei einem etwaigen Aufprall bricht, wenig nützen. Auch die sonstige Verarbeitung sollte hochwertig sein. Dieses ist insbesondere deshalb von Interesse, weil Sie den Autokindersitz in der Regel häufig beanspruchen werden. Schließlich wird er über einen längeren Zeitraum ein alltäglicher Begleiter für Sie und Ihr Kind sein! Wichtig ist es überdies, dass sich der Stoffbezug von einem Autokindersitz leicht abziehen und waschen lässt. Nur so können Sie gelassen bleiben, wenn einmal ein kleineres Malheur passiert.

Worauf muss ich beim Kauf von einem Autokindersitz achten?

In erster Linie sollten Sie natürlich darauf achten, dass der Autokindersitz, der für Sie infrage kommt, die oben beschriebenen Eigenschaften aufweist. Wir hoffen, Sie mit unseren Ausführungen für die einzelnen Qualitätskriterien ein wenig sensibilisiert zu haben. Denn nur, wenn diese Qualitätskriterien kumulativ erfüllt sind, können Sie sich eines hochwertigen Kindersitzes sicher sein.

Darüber hinaus wird der Autokindersitz Ihrem Kind aber nur dann die größtmögliche Sicherheit bieten können, wenn er auch wirklich zu Ihrem Kind passt. Insoweit können Sie sich aber an den gängigen Normgruppen, die sich in der Praxis herausgebildet haben, orientieren. Wenn Sie so wollen, handelt es sich bei den einzelnen Normgruppen um eine Orientierungshilfe, um den für Ihr Kind passenden Kindersitz zu finden. Die maßgeblichen Orientierungsgrößen hierbei sind die Körpergröße und das Gewicht Ihres Kindes. Das Alter Ihres Kindes können Sie zwar als weiteren Anhaltspunkt heranziehen. Für die finale Eingruppierung ist es aber nicht relevant. Das ist ein äußerst wichtiger Hinweis, da so manch eine Produktbeschreibung etwas Gegenteiliges suggeriert. In Anlehnung an die derzeit gültigen Normen ECE R 44/04 sowie ECE R 129 unterscheidet man zwischen folgenden Normgruppen:

  • i-Size: bis 23 kg, Körpergröße 40 cm bis 105 cm, ab Geburt bis 4 Jahre
  • Gruppe 0/0+: bis 13 kg, Körpergröße bis 75 cm, Geburt bis 1 Jahr
  • Gruppe I: 9 bis 18 kg, Körpergröße 75 cm bis 100 cm, 1 bis 4 Jahre
  • Gruppe II: 15 bis 25 kg, Körpergröße bis 1,25 m, 3,5 bis 7 Jahre
  • Gruppe III: 25 bis 36 kg, Körpergröße bis 1,50 m, 7 bis 12 Jahre

Fazit

Wenn Sie sich auf die Suche nach einem für Ihr Kind passenden Kindersitz machen, werden Sie schnell feststellen: das Angebot ist vielfältig und unübersichtlich. Aber das muss nicht zwingend eine missliche Situation für Sie sein, unabhängig davon, wie viele Autokindersitze Ihnen zur Auswahl stehen! Wenn Sie unsere Ratschläge beherzigen, kann die Auswahl noch so groß sein – die Wahl des richtigen Autokindersitzes wird für Sie keine echte Herausforderung mehr sein! Allein die Kenntnis der wesentlichen Qualitätskriterien für einen Autokindersitz wird es Ihnen bereits ermöglichen, die richtige Wahl zu treffen. So sollten Sie darauf achten, dass der Autokindersitz den neuesten Sicherheitsstandards entspricht. Auch sollte sich der Autokindersitz durch eine gute Ergonomie auszeichnen, um vor allem die anfällige Rückenmuskulatur Ihres Kindes ausreichend zu schützen. Zudem sollte der Autokindersitz einfach in der Handhabe sein, um die Gefahr der Fehlbedienung von vornherein zu mindern. Und schließlich sollte der Autokindersitz qualitativ hochwertig verarbeitet sein. Wenn Sie auf all diese Aspekte beim Kauf von einem Autokindersitz achten und überdies sicherstellen, dass der Autokindersitz auch tatsächlich zu Ihrem Kind passt, steht einer guten Kaufentscheidung Ihrerseits nichts mehr im Wege!