Kindersitz Test 2016

Die Sicherheit der eigenen Kinder hat bei allen Eltern Priorität. Auch im Auto wollen Sie sicherlich nicht, dass Ihr Kind Gefahren ausgesetzt ist. Aus diesen Gründen ist ein passender Kindersitz das A und O. Wenn Sie wissen möchten, welche Punkte bei der Sicherheit eines Kindersitzes zählen, sind Sie bei uns genau richtig. Auf dieser Seite finden Sie alles rund um den passenden Kindersitz. Wir haben die am meisten verkauften Kindersitze ausführlich getestet und zu jedem Produkt einen umfassenden Testbericht verfasst. Natürlich können Sie auch alle Bestseller direkt in unserem Produktvergleich miteinander vergleichen.

Testberichte
Testberichte

Produktvergleiche
Produktvergleiche

Bestseller
Bestseller

Ratgeber
Ratgeber

Kindersitz Testsieger 2016

CYBEX GOLD PALLAS

  • 2. Platz

  • Sitzrichtung: vorwärts
  • Komfort: gut
  • Bedienung: eher einfach

CYBEX SIRONA

  • 1. Platz Testsieger

  • Sitzrichtung: vorwärts oder rückwärts
  • Komfort: gut
  • Bedienung: eher einfach

MAXI-COSI BABYSCHALE

  • 3. Platz

  • Sitzrichtung: rückwärts
  • Komfort: gut
  • Bedienung: eher einfach

ALLE TESTBERICHTE ANSEHEN

Kindersitz – Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Kindersitze gibt es heutzutage in den vielfältigsten Varianten, die sich zum Teil deutlich unterscheiden. Daher kann man sich bei einer Kaufentscheidung schon einmal schnell verzetteln. Damit es Ihnen aber nicht so ergeht und Sie in der Lage sind, den für Ihr Kind besten Kindersitz zu finden, zeigen wir Ihnen die wichtigsten Punkte, die Sie beim Kauf eines Kindersitzes zu beachten haben, auf.

Kindersitz

So gibt es wichtige Aspekte, die Sie im Hinterkopf behalten sollten. Als erste Wegweiser für Ihre Kaufentscheidung gelten hierbei Körpergröße und Gewicht Ihres Kindes. Warum dies so ist? Ganz einfach: Es gibt für Kindersitze verschiedene Normvorgaben. So richtet sich die seit 2014 geltende i-Size-Norm (UN R129) bei der Klassifizierung des Kindersitzes nach der Körpergröße des Kindes.  Die ECE-NORM R 44/04 hingegen teilt die Kindersitz anhand des Gewichts des Kindes in verschieden Gruppen ein. Um sie zu erfüllen, muss jeder Hersteller eine gesetzliche Prüfung ablegen und europaweit einen Kindersitz-Crashtest nach dieser Norm bestehen. Die entsprechende Prüfplakette ist entweder eingestanzt oder als orangefarbener Aufkleber am Sitz zu sehen.

Unser Tipp: Fehlt diese orangefarbene ECE-Prüfplakette, ist der Kindersitz in Deutschland nicht zugelassen. Daher sollten Sie dies gleich zu Beginn checken!

Beide Normen sind zunächst parallel gültig. Auf ihrer Grundlage haben sich in der Praxis daher folgende Normgruppen, nach denen sich die Kindersitze einteilen lassen, herausgebildet:

  • i-Size: bis 23 kg, Körpergröße 40 cm bis 105 cm, ab Geburt bis 4 Jahre
  • Gruppe 0/0+: bis 13 kg, Körpergröße bis 75 cm, Geburt bis 1 Jahr
  • Gruppe I: 9 bis 18 kg, Körpergröße 75 cm bis 100 cm, 1 bis 4 Jahre
  • Gruppe II: 15 bis 25 kg, Körpergröße bis 1,25 m, 3,5 bis 7 Jahre
  • Gruppe III: 25 bis 36 kg, Körpergröße bis 1,50 m, 7 bis 12 Jahre

Unser Tipp: Für die richtige Zuordnung sind grundsätzlich Körpergröße und Gewicht wichtiger als das Alter. Gleichwohl kann das Alter Ihres Kindes eine erste Orientierungshilfe darstellen! Letztlich sollten aber Körpergewicht und –größe ausschlaggebend sein!

Überdies gibt es noch sogenannte mitwachsende Kindersitz, die sich mehreren Gruppen zuordnen lassen. Der Gedanke, der diesen Kindersitzen zugrunde liegt, ist simpel: Wer sein Kind im Auto sicher und komfortabel transportiert wissen will, wird bis zum zwölften Lebensjahr bis zu drei verschiedene Kindersitze kaufen müssen: Zunächst wird man sich eine Babyschale, sodann einen Kindersitz der Gruppe I und schließlich einen mitwachsenden Kindersitz der Gruppe II/III. Da kann die frühzeitige Anschaffung eines mitwachsenden Kindersitzes kostentechnisch durchaus zweckmäßig sein.

Hinweis: Dennoch sollten Sie auch bei den mitwachsenden Kindersitzen auf ein hohes Sicherheitsniveau achten!

Sodann sollte jeder hochwertige Kindersitz wichtige Qualitätsmerkmale wie Sicherheit, Ergonomie und Bedienkomfort erfüllen.

Info: Auf unserer Seite erhalten Sie viele Tipps zum Thema Kindersitze. Die Marken der Sitze, die es in under Top Ranking geschafft haben, haben wir auch alle zusätzlich etwas genauer unter die Lupe genommen und vorgestellt. Aber auch viele weitere Hersteller, auf die Sie bei Ihrer Suche stoßen könnten, wollen wir Ihnen etwas genauer vorstellen, um Ihnen die Grundlage für ein eigenes Urteil zu bieten. Hier eine kleine Übersicht weiterer Hersteller:
Nania – Osann – Recaro    

Gerade der Sicherheitsaspekt hat hierbei elementare Bedeutung! Daher verwundert es nicht, dass viele Hersteller um eine stetige Weiterentwicklung ihrer Kindersitze bemüht sind. Hierbei entwickeln sie die unterschiedlichsten Technologien, die jedoch ein Ziel gemein haben: Die Belastungswerte im Falle eines Front- oder Seitencrashs sollen möglichst gering ausfallen. Praktisch bewährt haben sich insbesondere die sogenannten Reboarder. Bei ihnen wird das Kind entgegen der Fahrtrichtung transportiert. Dadurch wird die Halswirbelsäule des Kindes besonders geschützt, da es bei einem Frontalaufprall in den Sitz gedrückt wird.

Und noch ein Hinweis in puncto Sicherheit: Gerade neuere Fahrzeuge verfügen über sogenannte ISOFIX Halterungen. ISOFIX  bezeichnet eine standardisierte Technik zum Einbau von Kindersitzen in Autos. Dabei bilden die ISOFIX Zangen und die am Fahrzeug befestigten Bügel insoweit eine starre Verbindung zwischen Kindersitz und Karosserie, als dass der nicht aus der Verankerung zu lösen ist.  Im Vergleich zur herkömmlichen  Anbringung eines Autokindersitzes mit einem Dreipunktgurt gilt das ISOFIX System als noch sicherer. Zudem ist die Handhabe derart einfach, dass die Gefahr einer Fehlbedienung erheblich minimiert wird.

Unser Tipp: Es ist daher ratsam, sich einen Kindersitz mit diesem ISOFIX System anzuschaffen. Dabei sollten Sie jedoch beachten, dass ältere Fahrzeuge über keine ISOFIX Halterungen verfügen. Hier haben einige Hersteller jedoch Abhilfe in der Form geschaffen, dass viele Kindersitze sowohl mit den herkömmlichen Gurtsystemen als auch mit den ISOFIX Halterungen befestigen lassen. So bleiben Sie flexibel!

Zudem sollten Kindersitze auch ergonomische Anforderungen erfüllen. Denn gerade bei längeren oder regelmäßigen Autofahrten leidet irgendwann auch der Rücken Ihres Kindes. Wichtige Kriterien in diesem Zusammenhang sind beispielsweise eine verstellbare Rücken-, Kopf- und Schulterstütze, eine Seitenführung im Beckenbereich, eine angemessene Bewegungsfreiheit sowie eine Sitzflächenverlängerung. Des Weiteren sollte der Kindersitz so ausgestaltet sein, dass eine Luftzirkulation stattfinden kann. Das verhindert, dass Ihr Kind unangenehm schwitzt.

Aber nicht nur Rückenproblemen Ihres Kindes sollte vorgebeugt werden. Auch Ihren eigenen Rücken sollten Sie schonen. Daher ist der Bedienkomfort ebenfalls ein äußerst wichtiges Kriterium für einen hochwertigen Kindersitz. Daher sollten Ein- und Ausbau des Kindersitzes einfach und unkompliziert sein. Hierzu trägt nicht zuletzt ein geringes Gewicht des Kindersitzes bei. Auch das sonstige Handling sollte leicht von der Hand gehen. Wie bereits angesprochen, ist das insbesondere bei den ISOFIX Kindersitzen der Fall. Eine verständliche Bedienungsanleitung sollte ebenfalls nicht fehlen. Denn auch dadurch kann der Gefahr einer Fehlbedienung von vornherein vermindert werden.

Unser Tipp: Bedenken Sie, dass auch der beste Kindersitz Ihr Kind nur bei korrekter Montage wirksam schützen kann. Vergewissern Sie sich also immer, beim Einbau alle Hinweise beachtet zu haben!

Schließlich sollten Sie auch noch weitere Qualitätskriterien wie hochwertige Verarbeitung, geringer Schadstoffgehalt und sonstige Ausstattungsmerkmale im Blick haben. Echten Mehrwert kann zum  Beispiel ein integrierter Sonnenschutz bieten. Bei guten Kindersitzen sollte sich überdies der Stoffbezug gut abziehen und waschen lassen.

Platz 1 im Kindersitz-Test: Cybex Sirona

Cybex SironaDer Cybex Sirona ist der Gruppen 0+/I zuzuordnen. Dieser Kindersitz kann insbesondere durch sein hohes Sicherheitsniveau gefallen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass es sich bei diesem Kindersitz um einen Reboarder handelt, sodass Kopf und Halswirbelsäule des Kindes optimal geschützt sind. In ergonomischer Hinsicht zeichnet sich der Kindersitz durch eine weiche Polsterung aus. Kleiner Makel in puncto Ergonomie: die ungünstige Beinauflage. Ein großes Plus ist beim Cybex Sirona jedoch darin zu sehen, dass sich der Kindersitz zur Seite drehen lässt. Das macht die Handhabe äußerst angenehm und hat bei einem Reboarder absoluten Seltenheitswert! Allerdings ist der Kindersitz recht schwer. Dafür sorgt die Ein-Klick-Installation durch ISOFIX sowohl rückwärts als auch vorwärts gerichtet für einen einfachen Einbau und garantiert erhöhte Sicherheit. Was zeichnet den Cybex Sirona sonst noch aus? Er ist qualitativ hochwertig verarbeitet und weist eine sehr Schadstoffbelastung aus. Insgesamt unser Testsieger!

Shops mit den besten Preisen

1. Platz Cybex Sirona
Cybex Sirona gross
Amazon LogoAllyouneed
Zum AnbieterZum Anbieter

Wenn sie mehr Produktinformationen zum Cybex Sirona Kindersitz benötigen, dann klicken sie hier um zum Testbericht zu gelangen!

Platz 2 im Kindersitz-Test: Cybex Gold Pallas

Cybex Gold PallasDieser Kindersitz ist ebenfalls ein Gewinner unseres Kindersitz-Tests. Dabei erweist sich der Cybex Gold Pallas als echtes Multitalent, ist er doch der der Gruppe I/II /III zuzuordnen und damit für Kinder von 9-36 kg (etwa ein bis 12 Jahre) geeignet. Auch bei diesem Modell wird das Thema Sicherheit groß geschrieben. Ein tiefenverstellbares Sicherheitskissen sorgt dafür, dass Ihr Kind beim Frontalaufprall ähnlich einem aufgeblasenen Airbag vor Halswirbelverletzungen geschützt ist. Die Aufprallenergie wird durch energieabsorbierende Materialien abgebaut. Der lineare Seitenaufprallschutz verhindert, dass Ihr Kind bei einem Seitenaufprall mit der Autoscheibe in Kontakt kommt und schützt gleichzeitig den Oberkörper. Dank der neigungsverstellbaren Kopfstütze gehört das Nach-Vorne-Kippen des Kopfes im Schlaf der Vergangenheit an. So verbleiben Kopf und Oberkörper während der Fahrt in der Sicherheitszone des Sitzes. Die zusätzliche Befestigungsmöglichkeit an den ISOFIX-Verankerungen sorgt neben einem Mehr an Sicherheit dafür, dass Sie auch bei einem Fahrzeugwechsel flexibel bleiben. Zudem ist die Handhabe des Kindersitzes einfach. In puncto Ergonomie garantiert das optimierte Belüftungssystem ein angenehmes Körperklima für Ihr Kind.

Shops mit den besten Preisen

2. Platz Cybex Gold Pallas
Cybex Gold Pallas gross
Amazon LogoAllyouneed
Zum AnbieterZum Anbieter

Wenn sie mehr Produktinformationen zum Cybex Gold Pallas Kindersitz benötigen, dann klicken sie hier um zum Testbericht zu gelangen!

Platz 3 im Kindersitz-Test: Maxi-Cosi Babyschale

Maxi-Cosi Babyschale grossBeim Maxi Cosi  ist als Babyschale der Gruppe 0+ zuzuordnen, sodass er von der Geburt an bis etwa zum zwölften Lebensmonat beziehungsweise einem Gewicht von bis zu 13 kg geeignet ist. Eine spezielle Gurtführung sorgt nicht nur für die lebensnotwendige Sicherheit, sondern erleichtert auch eine korrekte Montage. Dank des Side Protection Systems ist Ihr Kind auch bei einem Seitenaufprall optimal geschützt. Höhenverstellbare Kopfkissen, Kopfstützen, Keilkissen sowie Hosenträgergurte garantieren den nötigen Komfort für Sie und Ihr Kind!  Dadurch liegt Ihr Baby komfortabel und ruhig. So kommen auch Sie gelassen ans Ziel! insgesamt hochwertig verarbeitet. Die Schadstoffbelastung gering ist äußerst gering. Praktisch ist zudem ein integrierter Sonnenschutz, der am Haltebügel befestigt ist.

Info: Auf welche Kriterien wir bei unseren Tests genau eigegangen sind, können Sie hier erfahren. Und woran auch Sie auf anhieb einen guten Kindersitz erkennen können, können Sie hier nochmal etwas detaillierter nachlesen. 

Shops mit den besten Preisen

3. Platz Maxi-Cosi Babyschale
Maxi-Cosi Babyschale gross
Amazon LogoAllyouneed
Zum AnbieterZum Anbieter

Wenn sie mehr Produktinformationen zur Maxi Cosi Babyschale benötigen, dann klicken sie hier um zum Testbericht zu gelangen!

Platz 4 im Kindersitz-Test: Cybex Silver

Cybex Silver grossBei dem Cybex Silver handelt es sich um einen Kindersitz, der der Gruppe II/III zuzuordnen ist. Damit ist er für Kinder zwischen drei und zwölf Jahren beziehungsweise einer Gewichtsklasse zwischen 15 und 36 kg geeignet. In puncto Sicherheit kann dieser Kindersitz ebenfalls überzeugen. Vor allem das sogenannte L.S.P. System sorgt für ein hohes Schutzniveau bei einem Seitenaufprall. Denn dadurch wird der sensible Kopf-und Schulterbereich in die Sicherheitszone des Sitzes mit einbezogen. Zudem ist dieser Kindersitz sehr bedienerfreundlich. So gehen Ein- und Ausbau des Kindersitzes leicht von der Hand. Und: Das Gewicht ist derart gering, dass auch Ihr Rücken geschont wird. In ergonomischer Hinsicht kann insbesondere die weiche Komfortpolsterung gefallen. Kleines Mank: Der Sitz ist recht eng.

Shops mit den besten Preisen

4. Platz Cybex Silver
Cybex Silver gross
Amazon LogoAllyouneed
Zum AnbieterZum Anbieter

Wenn sie mehr Produktinformationen zum Cybex Silver Kindersitz benötigen, dann klicken sie hier um zum Testbericht zu gelangen!

Platz 5 im Kindersitz-Test: Kiddy Pheonixfix Pro

Kiddy Pheonixfix Pro grossDer Kiddy Pheonixfix Pro ist ein Kindersitz der Gruppe I, der für Kinder ab einem Alter von neun Monaten bis zu vier Jahren geeignet ist (9 bis 18 kg). Dieser Kindersitz besticht durch äußerst geringe Belastungswerte beim Front- und Seitencrash. Grund hierfür ist unter anderem der Fangtisch, der das Kind im Bereich des Oberkörpers großflächig und sicher zurückhält. Nicht nur sicher, sondern auch praktisch: Der Kindersitz ist zusätzlich zum 3-Punkt-Gurt mit einer ISOFIX Halterung ausgestattet. Der Einbau des Kindersitzes ist unkompliziert. Wenn Sie hierbei doch einmal Probleme haben sollten, hilft Ihnen die verständliche Bedienungsanleitung schnell weiter. Und: Der Sitz ist sehr leicht. In ergonomischer Hinsicht sind insbesondere die gute Beinauflage sowie die gute Polsterung zu erwähnen. Zudem hat das Kind in diesem Kindersitz relativ viel Platz.

Shops mit den besten Preisen

5. Platz Kiddy Pheonixfix Pro
Kiddy Pheonixfix Pro gross
Amazon LogoAllyouneed
Zum AnbieterZum Anbieter

Wenn sie mehr Produktinformationen zum Kiddy Pheonixfix Pro Kindersitz benötigen, dann klicken sie hier um zum Testbericht zu gelangen!

Platz 6 im Kindersitz-Test: Storchenmühle Kindersitz

Strochenmühle KindersitzDer Storchenmühle Kindersitz ist der Gruppe II/III zuzuordnen ist, womit er geeignet für Kinder zwischen dreieinhalb und zwölf Jahren (15 – 36 kg) geeignet ist. In puncto Sicherheit überzeugt in erster Linie der optimierten Seitenaufprallschutz. Die zusätzliche Befestigungsmöglichkeit an den ISOFIX Halterungen bietet zudem die nötige Flexibilität. Die Handhabe ist insgesamt simpel. Insbesondere das An- und Abschnallen gestaltet sich als äußerst einfach. Die Gefahr der Fehlbedienung wird dadurch deutlich vermindert. Überdies sorgt das durchdachte Belüftungssystem für eine gute Luftzirkulation. Dadurch gerät Ihr Kind nicht ins Schwitzen.

Shops mit den besten Preisen

6. Platz Storchenmühle Kindersitz
Strochenmühle Kindersitz gross
Amazon LogoAllyouneed
Zum AnbieterZum Anbieter

Wenn sie mehr Produktinformationen zum Strochenmühle Kindersitz benötigen, dann klicken sie hier um zum Testbericht zu gelangen!

Fazit

Insgesamt haben alle sechs Modelle in unserem Kindersitz-Test überzeugt und sind empfehlenswert. Für welchen Kindersitz Sie sich letztlich entscheiden, wird davon abhängen, welcher Gruppierung Ihr Kind zuzuordnen ist. Darüber sollten Sie sich frühzeitig Gedanken und davon auch Ihre finale Kaufentscheidung abhängig machen. Als erste Wegweiser für Ihre Kaufentscheidung gelten daher Körpergröße und Gewicht Ihres Kindes. Diese Kriterien sind wichtiger als das Alter des Kindes, auch wenn so manche Produktbeschreibung etwas anderes suggeriert. Sodann sollten Sie größten Wert auf Qualitätsmerkmale wie Sicherheit, Ergonomie und Bedienkomfort legen und diese stets im Hinterkopf behalten. Insbesondere niedrige Belastungswerte im Falle eines Front- oder Seitencrashs zeugen hierbei von einem hohen Sicherheitsniveau. Zudem sollten ergonomische Anforderungen erfüllt sein. Erwähnenswerte Kriterien sind in diesem Zusammenhang beispielsweise eine verstellbare Rücken-, Kopf- und Schulterstütze, eine Seitenführung im Beckenbereich, eine angemessene Bewegungsfreiheit sowie eine Sitzflächenverlängerung. Auch der sonstige Sitzkomfort sollte nicht zu kurz kommen. Das gilt vor allem dann, wenn Sie längere oder regelmäßige Autofahrten vor sich haben. Und dann sollten natürlich gewisse Kriterien in puncto Bedienkomfort erfüllt sein. So werden Sie nur an einem Kindersitz große Freude haben, der sich schnell und unkompliziert ein- und ausbauen lässt und auch in der sonstigen Handhabe simpel ist. Zudem sollte der Kindersitz nicht zu schwer sein, damit nicht nur der Rücken Ihres Kindes, sondern auch Ihr eigener Rücken bestens geschont wird. Und schließlich sollten Sie auch noch weitere Qualitätskriterien wie eine hochwertige Verarbeitung, einen geringe Schadstoffgehalt und sonstige Ausstattungsmerkmale im Blick haben. Dann können Sie sich eines sicher sein: der Gesundheit und dem Wohlbefinden Ihres Kindes. Und einzig das ist es doch, was zählt!

Kindersitze sind nicht nur im Auto ein Thema, sondern auch am Esstisch. Auf dieser Seite finden Sie alles rund um das Thema Kinderhochstühle: Kinderhochstuhl vergleichenZudem kann ein Kinderschreibtisch eine sinnvolle Anschaffung für Ihre Kinder sein. Ein Blick auf den Kinderschreibtisch Test ist empfehlenswert.

 

Vergessen Sie nicht, dass Kinder neben Sicherheit vor allem Spaß am spielen haben. Falls Sie einen Garten haben, dann befindet sich dort der perfekte Ort um eine Spieleparadies für Kinder aufzubauen. Beispielsweise könnten Sie einen Trampolin aufstellen oder einen Sandkasten in den Garten stellen. Beim Trampolin müssen Sie darauf achten, dass die Sprungfläche groß genug ist. Wenn Sie ein passendes Trampolin kaufen wollen, dann schauen Sie sich doch Hier ein mal um. Auf dieser Webseite werden verschiedene Trampolin-Typen angeboten und verglichen.

Die Sicherheit der eigenen Kinder hat bei allen Eltern Priorität. Auch im Auto wollen Sie sicherlich nicht, dass Ihr Kind Gefahren ausgesetzt ist. Aus diesen Gründen ist ein passender Kindersitz das A und O. Wenn Sie wissen möchten, welche Punkte bei der Sicherheit eines Kindersitzes zählen, sind Sie bei uns genau richtig. Auf dieser Seite finden Sie alles rund um den passenden Kindersitz. Wir haben die am meisten verkauften Kindersitze ausführlich getestet und zu jedem Produkt einen umfassenden Testbericht verfasst. Natürlich können Sie auch alle Bestseller direkt in unserem Produktvergleich miteinander vergleichen. Kindersitz Testsieger 2016 Kindersitz - Worauf Sie beim…

Review

Cybex Sirona
Cybex Gold Pallas
Maxi Cosi Baby Schale
Cybex Silver
Kiddy Pheonixfix Pro
Storchenmühle Kindersitz

Ergebnis

Alle von uns vorgestellte Kindersitze haben mit der Note gut bis sehr gut abgeschnitten. Aus diesem Grund können wir für jedes der Produkte eine Kaufempfehlung aussprechen. Für welchen Kindersitz sie sich am Ende entscheiden ist eine Frage des Einsatzzwecks und des Budgets.